Enkaustik - Hinweise

Enkaustik Gemälde sind sehr langlebig, denn Bienenwachs und Damar-Harz sind feuchtigkeitsabweisend und wirken selbst wie eine Versiegelung. Die Kunstwerke werden nicht vergilben oder nachdunkeln.

Bitte rahmen Sie Enkaustik nicht unter Glas. Alle meine Bilder sind so gearbeitet, dass Sie sie direkt aufhängen könnten. Die Seiten sind entweder mit Bienenwachs gewachst oder haben ein Finish mit hochwertigen Lasuren oder Kreidefarben passend zum Motiv. Wenn Sie einen Rahmen bevorzugen, eignet sich am bestem ein Schattenfugenrahmen.

Auch wenn sie sehr langlebig sind, sollte mit Enkaustikbildern vorsichtig umgegangen werden, um Kratzer auf der Oberfläche zu vermeiden und die Kanten zu schützen.

Bitte setzten Sie ein Enkaustikkunstwerk keinen extremen Temperaturen oder Temperaturschwankungen aus - zB der direkten Sonne oder extremer Kälte oder auch einem Transport im heißen Auto. Bitte auch nicht direkt neben oder über einem Kamin oder Ofen aufhängen.

Bei Enkaustik Gemälden kann im ersten Jahr während der Aushärtung des Wachses ein feiner milchiger Belag enstehen. Man spricht hier vom "Blühen". Dies ist ein ganz normaler Prozess. Mit einem weichen Tuch lässt sich der "Nebel" leicht weg polieren.

Um Ihr Enkaustik Gemälde zu reinigen, können Sie es hin und wieder mit einem weichem Tuch vorsichtig abwischen. Der Glanz des Wachsmediums wird wieder ganz zum Vorschein kommen. Einige meiner Gemälde haben auch matte Teilflächen - hier bitte nicht reiben.

Viel Spass mit Ihrem Enkaustik Kunstwerk - Sie haben sich für ein Werk mit ganz besonderer und einzigartiger Arbeits- und Mischtechnik entschieden!